PIASAN®-S 25/6 - Anwendung

Mit PIASAN®-S 25/6 steht ein Dünger für eine zielgerichtete und effektive Stickstoff- und Schwefelversorgung landwirtschaftlicher und gärtnerischer Nutzpflanzen zur Verfügung. Ein aufwändiges Zumischen der Schwefelkomponente entfällt. Die Ausbringung erfolgt mit üblicher Pflanzenschutztechnik. Ab der zweiten Gabe wird die Anwendung von Flüssigdüngerdüsen oder Mehrlochdüsen empfohlen. Bei späten N-Gaben sind Schleppschläuche anzuwenden.


Um eine dem Pflanzenbedarf angepasste gleichmäßige und bedarfsgerechte Versorgung mit Stickstoff und Schwefel zu erreichen, sollte unter Beachtung der Entzüge und zur Erzielung ausgeglichener Nährstoffbilanzen wie folgt gedüngt werden:

 

Ausbringung

PIASAN®-S 25/6 kann mit allen gängigen flüssigdüngerfesten Spritzen ausgebracht werden.


Folgende Grundregeln sind dabei zu beachten:

  • Zur Boden- und Blattdüngung geeignet
  • Entwicklungsstadien abhängige Verträglichkeit der Kulturpflanzen beachten
  • Gut ausgebildete Wachsschicht (Getreide, Raps, Rüben)
  • Keine Anwendung unmittelbar nach Niederschlagsperioden oder in nassen Beständen
  • Frosttrockene oder stark mit Raureif besetzte Pflanzen können behandelt werden, nicht jedoch nur wenig bereifte - bei Taubeginn Arbeit beenden.
  • Wechselfröste im Frühjahr ebenso wie intensive Sonnenstrahlung und hohe Temperaturen im Sommer vermeiden
  • Mittel- und großtropfiges Spritzen bei niedrigem Druck (AD- und ID-Düsen)
  • Flüssigdüngerdüsen oder Mehrlochdüsen und Schleppschläuche unter kritischen Anwendungsbedingungen anwenden
  • Bevorzugt Nachmittags- und Abendstunden nutzen
  • Mischungen mit Wasser mindest 1:3 (1 Teil PIASAN®-S 25/6, 3 Teile Wasser) besser 1:4