PIADIN® - Anwendung

PIADIN® mit flüssigen Wirtschaftsdüngern mischen

PIADIN® sollte kurz vor der Ausbringung in das Güllefass eingemischt werden. Bei Vakuumfässern kann entweder über einen Bypass oder direkt in den Ansaugschlauch zudosiert werden. Möglich ist aber auch die Einmischung in den Lagerbehälter. Für eine gute Durchmischung ist zu sorgen und die Menge innerhalb von zwei Wochen auszubringen.

Bei Pumptankwagen bringen Sie PIADIN® vor der Befüllung ein. Besonders einfach und präzise geht das mit einer Dosieranlage (z. B. Kotte). Das Gerät übernimmt mit Pumpe und elektronischem Durchflusszähler die genaue Dosierung. Und zwar direkt aus der Transportverpackung, dem 200-l-Fass bzw. dem 1.000-l-Container oder aus einem Vorratsbehälter. Die Dosieranlage macht Ihnen den Einsatz von PIADIN® nochmals leichter und Sie können immer sicher sein, die optimale Menge zu verwenden.

PIADIN® lässt sich mit allen organischen Düngemitteln verwenden, die hohe Anteile an Ammoniumstickstoff enthalten oder in denen der Stickstoff schnell mineralisiert wird (z. B. Gülle und Jauche, Biogasgärrückstände, Hühnertrockenkot, Knochenmehl). Die Anwendung von PIADIN® ist umso vorteilhafter, je mehr Stickstoff in einer Gabe ausgebracht wird und je größer die Zeitspanne zwischen der Düngung und dem größten Nährstoffbedarf ist. Mit PIADIN® können Sie in Wintergetreide und -raps zu bzw. kurz vor Vegetationsbeginn je nach Pflanzenbedarf und Güllebeschaffenheit bis zu 170 kg Stickstoff aus organischen Düngern pro Hektar ausbringen.

 

Je näher der Anwendungszeitpunkt zur Haupt-N-Aufnahme der Pflanzen liegt, desto niedriger ist die notwendige PIADIN®-Aufwandmenge.

* zur Verminderung des Überwachsens von Beständen bei Wirtschaftsdüngergaben

** bei Strip Till im Mais sind nur 3 l/ha PIADIN® nötig

 

Spezialeinsatz PIADIN® bei Strip Till

  • Durch die Nutzung von PIADIN® zusammen mit Strip Till werden höhere Maiserträge bei stärkerem Wurzelwachstum erzielt.
  • Die Mineraldügung kann auf ein Minimum reduziert werden.
  • 3 l/ha PIADIN® sind ausreichend.
  • PIADIN® verbessert die N-Ausnutzung bzw. N-Verwertung zusätzlich:
  • 5 – 7 Prozent mehr Ertrag